Neuweilerstr. 97
CH-4054 Basel

Tel.: 061. 301 61 79

shim Andrea Scherer
Auftrittscoaching
Craniosacral Polarity
Andrea Scherer
shim

Auftrittscoaching / Selbstwerttraining

Wie kam ich zum Auftrittscoaching ? | Selbstwerttraining | Fortbildungen |

   

Wie kam ich zum Auftrittscoaching ?

Seit 2005 arbeite ich in meiner Praxis für MusikerInnen. Anliegen waren Bühnenangst, Schmerzen beim Musizieren, Existenzängste, Motivationsproblematiken, Angst vor Lehrkräften, schwächende Konkurrenzgefühle etc.

Meine KlientInnen suchten dabei in ungewöhnlich hohem Maß das Gespräch, die Körperarbeit rückte immer wieder in den Hintergrund.

Ein Supervisor aus der Cranio empfahl mir die Bücher von Dr. Michael Bohne (Hannover, D.) zum Thema Lampenfieber und Stressreduktion. Gleich besuchte ich seine Homepage (siehe Link auf Home), entdeckte PEP und fand mich am Ziel meiner Suche.

Die Fortbildung im schönen Weggis in Prozess- und Embodimentfokussierter Psychologie übertrafen meine Erwartungen bei weitem. Nicht nur ist Herr Bohne eine durch und durch authentische Persönlichkeit, er ist außergewöhnlich kompetent und liebenswürdig zugleich. Ein Mensch mit ungewöhnlicher Biographie, der ein Werkzeug der Gesprächsführung entwickelt hat, das zwar sehr spielerisch daher kommt, in der Praxis sich aber als hochwirksam und griffig auch bei tiefgreifenderen (Bühnen-)Problematiken erweist.

Seit ich mich zum Coach fortgebildet habe, kann ich zielgerichteter in den Prozess einsteigen und dabei die Körperarbeit organisch einfließen lassen.

Außerdem macht es mir doppelt so viel Spaß als zuvor …

PEP hat mein Angebot zu einem in sich schlüssigen Gesamtpaket erweitert:

„Auftrittscoaching mit integrierter Körperarbeit Polarity und Craniosacral“.

 

 
 
   

Selbstwerttraining

Selbstverständlich arbeite ich in meiner Praxis auch mit Anliegen, die über das Auftrittscoaching hinaus gehen.

PEP (Prozessorientierte Embodimentfokussierte Psychologie) fördert die konsequente Verbesserung der Selbstbeziehung, was sich positiv auf alle Bereiche unseres Lebens auswirkt.

Als Freund, Partner oder wohlgesinnte Gefährtin an meiner Seite rücken Problemstellungen in ein anderes Licht und Krisen können zu Chancen werden.

 
 
   

Fortbildungen

September 2018:

Spezialworkshop mit Dr. med. Michael Bohne: Selbsterfahrung und neoabstinentes, verdecktes Arbeiten. PEP Update

Mai 2016:

Kongress zu Bifokal-Multisensorischen Interventionstechniken: Reden reicht nicht !? Mit  Michael Bohne (Fortbildungsinstitut für PEP, Hannover, D), Dr. med. Gunther Schmidt (Milton-Erickson- Institut Heidelberg, D) und Dr. med. Bernhard Trenkle (Milton-Erickson-Institut Rottweil, D) u.a.

Januar / April 2015:

Auftritts-Coaching, Mentale Stärke, Brillanzförderung, Steigerung der persönlichen Bestleistung. Michael Bohne in Zusammenarbeit mit der Folkwang Universität der Künste Essen.

Januar 2015

Spezifische hypnotische Strategien nach M. Erickson für Auftrittscoaching. Unter der Leitung von Dipl. Psych. Ghita Benaguid (Bielefeld, D) in Zusammenarbeit mit Michael Bohne und der Folkwang Universität der Künste Essen.

Oktober 2014:

Auftritts-Coaching, Mentale Stärke, Brillanzförderung, Steigerung der persönlichen Bestleistung. Unter der Leitung von Michael Bohne in Zusammenarbeit mit der Folkwang Universität der Künste Essen.

Mai 2014:

Kongress zu Bifokal-Multisensorischen Interventionstechniken: Reden reicht nicht !? Mit Michael Bohne, Gunther Schmidt und Bernhard Trenkle u.a. Vorträge, Symposien, Workshops zu den Themen: Trauma, Trance, Hypnose, Embodiment, Haptik, Neurobiologie, Sucht, Klang, Schamanismus, Musterunterbrechung, Kommunikation, Erziehung, Familiensystem, ADHS, Schlaf, Sucht, Ethnopsychotherapie, Dissoziation, Allergie, Schmerzen, Yoga, Spitzenleistungsförderung.

Juli 2013:

PEP "Update". Michael Bohne

November 2013:

Mentale Stärke - Hypnose, Mentales Training und effektives Coaching im Sport und Leistungsbereich mit Dipl. Psych. Ortwin Meiss, Leiter des Milton Erickson Instituts Hamburg

Juli 2011:

PEP III Abschluss- (Profi)-Kurs:

Selbstwerttraining – PEP in Gruppen – Integration humorvoller und provokativer Intervention – Supervision. Michael Bohne

Juli 2010:

PEP II Aufbau- (Diagnostik)-Kurs:

Auffinden psychodynamisch-systemischer Blockaden – Kognitions-Kongruenz-Test (KKT). Michael Bohne

PEP I Grundkurs:

Bifokales Modell – Behandlungsablauf – Indikationen / Kontraindikationen – Wirkhypothesen – Lösungsblockaden – Selbstakzeptanz – Geschichte des sog. Klopfens: von der Technikorientierung zur Prozessorientierung. Michael Bohne

 
 
shim
Impressum | Datenschutz | Sitemap | www.happy-website.de | www.portasanitas.de | login


Andrea Scherer
Neuweilerstr. 97, CH-4054 Basel
Telefon:
Fax:
E-Mail: aet
http://www.andrea-scherer.com/Auftrittscoaching-Selbstwerttraining-3.html